Bali – Ein kritischer Rückblick

Bachlauf mit Plastikmüll auf Bali

Wenn man die schönen Fotos von Bali auf Instagram und Facebook sieht, dann denkt man Bali wäre das Paradies. Jedoch blenden diese Fotos die Lebensrealität der Balinesen und die Schattenseiten des Bali Hypes aus. Ich habe zudem gesehen, welche tiefen Spuren der ungehemmte Export westlicher Technologie und der Massentourismus in Balis Natur und auch in den Seelen der Menschen hinterlässt. Mit dem Geld der Touristen ist gleichzeitig die Gier nach Bali gekommen. Bali ist somit auch ein Ort der Gegensätze. Arm und reich! Tradition und westlicher Lebensstil! Massentourismus und einsame Strände! Ich hatte dabei oft das Gefühl die Balinesen sind von dieser Entwicklung überrollt worden und sie verstehen die Tragödie dieser, ihrer eigenen, Veränderung nicht. Zudem ist das Lächeln aus den Gesicht vieler Balinesen gewichen. Dieser Artikel handelt über die Schattenseiten Balis. „Bali – Ein kritischer Rückblick“ weiterlesen

Beziehungsmuster erkennen und auflösen

Beziehungsmuster durchbrechen (Bleistiftzeichnung)

Einer meiner letzten Posts über Energieräuber wurde auf Facebook stark kommentiert. Ich möchte einen Teil der Diskussion wieder aufgreifen. Vielleicht kennt ihr aus euren persönlichen Erfahrungen oder aber durch die Erfahrungen von Menschen in eurem Umfeld das Phänomen, dass sich eine Beziehungsdynamik wiederholt. Was steckt eigentlich hinter solch einem Beziehungsmuster? Ich habe da meine ganz eigene Vorstellung entwickelt, die ich euch in diesem Artikel gerne näher bringen möchte. „Beziehungsmuster erkennen und auflösen“ weiterlesen

Hochsensible Liebe – Persönliches Mantra

Mantra Aham Prema - Ich bin Liebe.

Ein Teil eines Coaching im Januar war es auf Basis eines Rückblicks über das eigenes Leben ein persönliches Mantra abzuleiten. Ich habe das Mantra: „Ich bin Liebe!“ gewählt. Aktuell merke ich wie kraftvoll es ist, denn es macht etwas ganz besonderes. Es polt die eigene Wahrnehmung von einer Suche im Außen zu einem Finden im Innen um. Gleichsam verwandelt es Mangel in Fülle. „Hochsensible Liebe – Persönliches Mantra“ weiterlesen

Hochsensible Liebe – Energieräuber

Teddybär

Im August 2018 hatte ich einen Artikel über das Thema „Energieräuber“ geschrieben. Jedoch habe ich zwischenzeitlich eine andere Perspektive auf das Thema bekommen. Aus diesem Grund habe ich beschlossen den Artikel zu überarbeiten. Trotz der Schwere und Negativität des Themas ist es mir gelungen, es zu transformieren und ihm einen neuen Blickwinkel zu geben.

„Hochsensible Liebe – Energieräuber“ weiterlesen

Balian Beach – Strandurlaub

Sonnenuntergang am Balian Beach

Am Tag 16 meiner Bali Reise ging es von Munduk Richtung Balian Beach. Die Fahrt ging auf teilweise sehr abenteuerlichen Straßen durch das ländliche Bali. Dadurch habe ich einen Eindruck bekommen wie stark zerklüftet die Insel in einigen Bereichen ist. Infolgedessen braucht man für ungefähr 50 km locker eineinhalb bis zwei Stunden Autofahrt. Man sieht zudem immer wieder LKWs, die auf kunstvolle Art und Weise überladen worden sind. Auf Bali scheint dies eine eigene Kunstform zu sein. 😉  „Balian Beach – Strandurlaub“ weiterlesen

Ubud – Das kulturelle Herz Balis

Ubud - Jalan Raya Ubud

Am fünften Reisetag ging es weiter Richtung Ubud. Ubud ist das kulturelle Zentrum von Bali und für seine Malerei und Textilkunst sowie Holzschnitzereien bekannt. In den 20er und 30er des letzten Jahrhunderts fördert zudem die königliche Familie die Ansiedlung von ausländischen Künstlern. Infolgedessen entstand ein Mix aus balinesischer Kultur mit ausländischen Einflüssen. Wichtige Maler waren beispielsweise Walter Spies und Rudolf Bonnet. Dies wiederum zog weitere Künstler und Touristen an. Mit dem Film „Eat, Pray, Love“ wurde Ubud schließlich weltweit bekannt. „Ubud – Das kulturelle Herz Balis“ weiterlesen

Denpasar – Inselhauptstadt

Museum Negeri Propinsi - Wasserschale

Am dritten Tag ging es dann Richtung Denpasar, der Inselhauptstadt. Für den Transport hatte ich einen lokalen Fahrer organisiert. Der Kontakt wurde mir durch den Fahrer vom Vortag vermittelt. Ihr merkt inzwischen sicherlich schon wie es läuft, oder? – Persönliche Kontakte sind alles. Nach einer 45-minütigen Fahrt kam ich schließlich in meiner neuen Unterkunft an. „Denpasar – Inselhauptstadt“ weiterlesen