Sabbatical Update KW15/18 – Kuschelparty

Das Highlight der zweiten Aprilwoche war die Kuschelparty am Sonntag. Beim letzten Polyamorie Stammtisch* kam die Idee auf, mal wieder eine Kuschelparty zu machen. Da meine Wohnung schon zum Teil leergeräumt war, habe ich mein fast leeres Arbeitszimmer zur Verfügung gestellt. Genug Platz zum Kuscheln!

Ich war im Vorfeld schon etwas kribbelig. Für mich war die Situation komplett neu. Wie sich das wohl anfühlt? Hoffentlich kommt niemand den ich irgendwie gar nicht sympathisch finde. Wieviele Menschen kommen überhaupt? Wir hatten nur bekannte Menschen aus unserem Umfeld oder Freundeskreis eingeladen. Ich hatte zudem noch im Vorfeld ein paar Anfragen an liebe Menschen geschickt, die kuschel-positiv eingestimmt sind. Die meisten waren etwas verwundert, aber doch positiv überrascht.

Nestbau. Glücklicherweise hatte ich noch drei Yogamatten mit Schafwolle und weitere normale Yogamatten. Dazu kamen noch eine Menge Decken und Kissen. Wir haben zudem ein paar Matratzen von einer Bekannten geholt.

Am Ende war wir dann zu fünft. Es waren alles sympathische Menschen, die ich kannte. Wir haben erstmal gequatscht und die mitgebrachten Knabbereien vernascht. Bis dann J. sagt: Butter bei die Fische.

Das Kuscheln war sehr schön und harmonisch als kuschliges Knäuel. So muss das gewesen sein als die Höhlenmenschen sich im Winter in der Höhle aneinander gekuschelt haben.

Es war eine schöne Erfahrung. *schnurr* Christian hat seine wöchentliche Dosis Berührungen bekommen.

Dr. Recknagel empfiehlt eine tägliche Dosis Kuscheln für jeden Menschen, groß oder klein! Das hilft gegen Herzleiden jeder Art. 🙂 Kuscheln setzt zudem das Bindungshormon Oxytocin frei . Dadurch wirkt es stressreduzierend, blutdrucksenkend und stärkt das Immunsystem.

Fortsetzung: Update KW16/18 – Abschiedsparty

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.