Wanderung zum Silberteich (HSP on tour)

Rückblick Oktober 2019: Nach der letzten Wanderung durch das Ilsetal ging es Anfang Oktober nochmal in der Oberharz. Wir starten von Braunlage zu einer Rundwanderung auf dem Naturmythenpfad. Landschaftliches Highlight der Tour war der Silberteich.

Der Naturmythenpfad war angenehm zu laufen und gab zudem verschiedene Einblicke in den Wald und mit ihm verbundene Sagen und Märchen. Allerdings war die Tour landschaftlich eher unspektakulär.

Silberteich als Teil des Oberharzer Wasserregals

Das Highlight der Tour war für mich der Silberteich. Der Silberteich ist ein künstlich angelegter Teich. Er ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes Oberharzer Wasserregal, einem System zur Umleitung und Speicherung von Wasser. Im Harz wurde in vorindustrieller Zeit Wasserkraft im Bergbau genutzt, um Grubenwasser abzupumpen.

Der Bergbau hinterlässt im Harz ein zweifelhaftes Erbe. Einerseits wurde zur Gewinnung von Holz in früheren Jahrhunderten der ursprüngliche Wald in großen Teilen des Harzes abgeholzt und durch schnell wachsende Fichten ersetzt. Andererseits gibt es in vielen Bereichen des Harzes und des Harzer Vorlands Schwermetallbelastungen durch die Verhüttung der Erze. Beispielsweise ist die Oker, die durch Braunschweig und Wolfenbüttel fließt, mit Schwermetallen gelastet, die unter anderem aus den Halden in Goslarer Raum austreten.

Das dunkle, braune Färbung des Wassers geht auf den hohen Anteil an Huminsäuren zurück. Dabei handelt es sich um organische Abbauprodukte von Pflanzenmaterial. Aus diesem Grund ist der pH-Wert des Wassers entsprechend niedrig.

Die Stempeljäger freuten sich über einen weiteren Stempel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.