Hochsensible Liebe – Erster Kontakt

Ich möchte euch über die hochsensible Liebe erzählen. Was wäre besser geeignet als eine Geschichte aus meinem eigenen Leben. M. war meine erste große Liebe.

Freakshow

Anfang Zwanzig wusste ich noch nichts über meine Hochsensibilität, allerdings war ich meiner ausgeprägten Empathie bewusst. Ich dachte mir, es wäre toll eine Partnerin zu haben, die diese Fähigkeit teilt. Ich fragte mich, wie das wäre und ging auf die Suche. In meinem direkten Umfeld wurde ich nicht fündig. Also nutzte ich das Internet. Ich setzte meine ausgeprägte Intuition ein. Nur ein Bild zog mich. Ich schrieb eine gewagte Nachricht. Ein Fragment der Nachricht habe ich noch im Kopf: „Ich bin ein Freak in positiver Hinsicht.“ Zurück kam: „Ich bin auch ein Freak. Ich mag Freaks. 🙂 “ Da haben sich wohl zwei gefunden. 🙂

Das unsichtbare Band

Ich lud M. für unser erstes Date in das romantischste Restaurant Erfurts ein und wir redeten lange. Beim Abschied fiel sie mir um den Hals und sagte: „Da war jetzt soviel Spannung zwischen uns. Ich musste das einfach tun.“ Unsere gemeinsame Hochsensibilität und Empathie erschuf ein tiefes Gefühl des gemeinsamen Verstehens und Fühlens. Für uns beide war es das erste Mal, dass wir einen Menschen trafen, der genauso fühlt und denkt. Gleichsam kam obendrauf unsere Verliebtheit. Das erschuf eine extreme Anziehung und so wurden wir ein Paar.

Hochsensibler Sex

Auch beim Sex gab es dieses gemeinsame Fühlen und Verstehen. Ihr Orgasmus hat meinen Orgasmus angestoßen. So hatten wir oft einen gemeinsamen Orgasmus. Ich brachte meine angelesenen Tantrakenntnisse in unsere Beziehung ein und gab ihr Yonimassagen. Sie entwickelte multiple Orgasmen und ich lernte wie sie bei Frauen entstehen. Kurzum, der Sex war für uns beide grandios, was sie mir auch zurückspiegelte.

Hellfühligkeit

Ich machte eine erste Erfahrung von Hellfühligkeit. Ob ihr es glaubt oder nicht, ein Teil dieser emotionalen und mentalen Verbindung besteht auch über Entfernung fort. So ging ich an einem normalen Wochentag durch die Fussgängerpassage und hatte plötzlich ein schlechtes Gefühl. Ich schaute mich um und dachte nach, aber konnte irgendwie keinen Grund finden. So rief ich meine Freundin an und fragte, ob alles okay ist. Sie sagte, es wäre alles in Ordnung. Ein paar Minuten nach Ende unseres Telefonats rief sie mich zurück und sagte, dass sie habe eben eine Anruf ihrer besten Freundin bekommen…. „Christian hat es gewusst.“ Wow, Outerlimits lässt grüßen.

Ich konnte das damals noch nicht einordnen und habe erste Jahre später erfahren, dass ich hellfühlig bin. Auch dazu wird es noch einen Artikel geben. Keine Sorge, es funktioniert nur bei Menschen mit denen ich sehr eng verbunden bin (Partnerinnen, Familie). Zumindest solange bis Cerebro fertig ist … 😉

Herzverschmelzung

Ein andere Sache, die ich bis heute nicht erklären kann, passierte nach einem Streit zwischen uns. Ich weiß nicht mehr um was es ging. Wir haben uns gestritten und danach wieder vertragen. Darüber waren wir beide sehr glücklich. Wir legen uns Seite an Seite zueinander gewandt auf das Bett und waren einfach nur glücklich, dass der Streit vorbei war. Ich kann mich noch erinnern, dass ich in mir ein Geräusch gehört habe. Wie so eine Art Resonanz, die immer stärker wurde … Und dann zerbrach zwischen uns so etwas wie eine trennende Barriere. Ich kann es auch heute nicht anders beschreiben. Wir sind irgendwie emotional und seelisch verschmolzen. Wie zwei Flüssigkeiten in einer Lavalampe flossen wir zusammen. Irgendwann haben wir uns wieder getrennt. Aufgrund der Intensität der Erfahrung hatten wir beide Tränen in den Augen. Ich fragte sie: „Hast du das auch gespürt?“. Mit zittriger Stimme kam ein „Ja“ zurück.

Trennung

Trotz der Intensität unserer Beziehung und Emotionen habe ich mich getrennt. Ich musste im Laufe unserer Beziehung feststellen, dass dieses durch Empathie erzeugte tiefe Verstehen und Fühlen sowie die daraus resultierende Anziehung zwei Menschen zusammengeschweißt hat, die auf anderen Ebenen gar nicht gut zusammenpassen. Für Hochsensible gibt es die Gefahr, dass dieses gegenseitige Verstehen und Fühlen mit echter Liebe verwechselt wird und dabei eine extreme Anziehung generiert.

Ein weiterer Grund war das sie mich mit einer unbedachten, emotionalen Äußerungen sehr tief verletzt hat. Irgendwie hat sich dann meine Liebe nicht so richtig erholt. Merke: Behandele deine hochsensiblen Partner gut. Die Herzoffenheit, Empathie und Sensibilität birgt auch immer das Risiko einer tiefen Verletzung. Es werden eben nicht nur die positiven Gefühle stärker wahrgenommen.

Es gab eine ungesunde Komponente in unserer Beziehung, die ich noch in einem separaten Post thematisieren werden (Thema: Beziehungsfallen hochsensibler Menschen – Drama Queen).

Wir waren beide sehr jung und hatten keine Beziehungserfahrung. Dazu kam das ganze Chaos in Hinblick auf Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. Sie sagte mir in unserem letzten Gespräch wörtlich: „Du hast mir gezeigt, dass ich liebenswert bin.“

Hochsensible Liebe – Erkenntnisse zum Mitnehmen:

  • Lernen sich zwei Hochsensible kennen, kann das gemeinsame Verstehen und Fühlen eine extreme Anziehung erzeugen. Rosarote Brille deluxe. Die Anziehung kann zwei Menschen verbinden, die vielleicht gar nicht zusammenpassen. Lieber etwas langsamer an die Sache rangehen.
  • Nicht nur positive Emotionen, sondern auch negative Emotionen werden bei Empathen verstärkt wahrgenommen. Aus diesem Grund ist es notwendig als Paar eine gemeinsame Kommunikationsebene zu finden, um die Emotionen wieder einzufangen.
  • Notlügen und Nicht-Aussprechen von Themen / Emotionen funktioniert nicht. Dein empathischer Partner riecht den Braten sowieso zehn Kilometer gegen den Wind. Am besten gleich eine radikale Ehrlichkeit und Authentizität leben.
  • Dein empathischer Partner ist auch gegenüber negativen Schwingungen offen. Das heisst brichst du sein Herz, gibt es vielleicht keine zweite Chance. Deshalb ist es klug lieber gleich auf gewaltfreie Kommunikation (GFK) setzen.
  • Hochsensibler Sex profitiert von der Empathie und kann heiß, verschmelzend und intergalaktisch sein. Bewusster Sex und Tantra können dazu beitragen. Empathische und hochsensible Menschen sind liebevolle, einfühlsame Liebhaber.
  • Liebe hat keine Dimension. Liebe ist zeit- und raumlos. Die räumliche Distanz ist eine Illusion. Diese Wahrheit zu spüren und auf magische Art und Weise erleben zu dürfen ist ein Geschenk. Geniesst und kultiviert es!
  • Nimm die Dinge, die in einer Beziehung besonders schön sind, nicht als Maßstab für eine andere Beziehung. Manche Dinge passieren nur einmal im Leben oder mit einem bestimmten Menschen. Sie sind ein Geschenk. Wenn du sie zum Maßstab für eine andere Beziehung erhebst, bist du nicht mehr offen für die Geschenke der neuen Beziehung, sondern hängst in der Vergangenheit fest.

Fortsetzung im nächsten Artikel: Bodenkontakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.