Rauhnachtsritual

Vor zwei Jahren ist mir über Facebook und/oder per Mail die Anleitung zu einem Rauhnachtsritual  zugeflattert. Ich finde es spannend und hilfreich und möchte es  aus diesem Grund mit euch teilen.

Die Rauhnächte sind die 12 Nächte vom 24.12 auf 25.12. bis 05.01.  auf 06.01. In dieser Zeit kannst du noch einmal in dich gehen, über das vergehende Jahr reflektieren und über deine Wünsche für das neue Jahr nachdenken.

Was ist dir  wichtig? Was sind deine Herzenswünsche? Sei dabei ganz bewusst und wähle weise!

Mach dir vor Beginn der Rauhnächte dreizehn Zettel auf die du jeweils einen Wunsch für das neue Jahr schreibst. Gib die Zettel in eine Schachtel oder einen Beutel. In jeder Rauhnacht ziehst du blind  einen Zettel und übergibst ihn bei Dunkelheit durch Verbrennen den höheren Mächten (ohne ihn zu lesen). Schau dabei ganz bewusst in die Flammen wie das Papier verbrennt und spüre nach was sich in deinem Körper und Geist bewegt. Danke für die Unterstützung! Zuletzt bleibt ein Zettel übrig. Das ist demzufolge deine Aufgabe für nächstes Jahr. 😉

Auch ganz ohne den Glauben an Magie ist dies eine wunderbare Übung um dich auf das nächste Jahr zu zentrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.