Braunschweig mal anders III – Acro Yoga

Anfang 2017 war ich auf der Suche nach einem passenden Yogakurs für mich. Dabei bin ich auf Acro Yoga gestoßen. Das ist weniger ein Yoga im klassischen Sinn, sondern eine Mischung aus Elementen von Yoga, Akrobatik und Thai Massage. Es ist ein Partneryoga. D.h. es gibt immer eine Base und einen Flyer. Die Base trägt den Flyer. Optional ist ein Spotter, der Hilfestellung leistet und aufpasst, dass niemand abstürzt und sich verletzt. Es macht eine Menge Spaß. Jeder Körpertyp findet seinen Platz, ob als stabile Base oder als graziles Flughörnchen. Zudem gibt es eine sogenannte Solar Praxis und eine Lunar Praxis. Während die Solar Praxis den Akrobatik Teil beinhaltet, geht es bei der Lunar Praxis mehr um den therapeutischen Anteil aus der Thaimassage. Einfach mal gemütlich abhängen. 🙂

Einsteigerkurse  für Acro Yoga gibt es in Braunschweig bei Svea (Yoga mit Svea).

Neben den Workshops und Jams im Yoganest  gibt es eine WhatApp-Gruppe zur Organisation der  freien Acro Yoga Jams. Trainiert wird aktuell mittwochs (nur für Frauen) und  sonntags im Jugendzentrum Mühle. Bei Interesse kann ich den Kontakt vermitteln.

Überdies gibt es noch eine große Acro Yoga Community in Hannover. Dort ist die Anlaufstelle das Yogastudio Yogabande, wo regelmäßig  Kurse und Workshops anboten werden.

Fortsetzung: Braunschweig mal anders IV – TanzRAUM Worldbeatparty

Eine Antwort auf „Braunschweig mal anders III – Acro Yoga“

  1. Hallo Christian,

    gerne würde ich mal bei einem freien Training vorbeischauen. Ich habe zwei Jahre AkroYoga Erfahrung ein Jahr in Berlin und ein Jahr in Aachen. Im letzten Jahr hatte ich allerdings keine Zeit mehr und seit neuestem bin ich mach Braunschweig gezogen und suche eine neue Community zum sporteln.
    Ich würde mich sehr über nähere Infos zu euren Trainingszeiten freuen und mal vorbeischauen.

    Viele Grüße

    Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.